«Vielleicht wird einmal ein amerikanischer Millionär …» Zur Geschichte der psychoanalytischen Sozialarbeit

  • Achim Perner
Schlagworte: Geschichte der Psychoanalyse, Laienanalyse, Psychopädagogik, psychoanalytische Sozialarbeit, Setting, Supervision, therapeutisches Milieu

Abstract

Dieser Beitrag beschreibt die geschichtliche Entwicklung der psychoanalytischen Sozialarbeit, die nach dem Ersten Weltkrieg von August Aichhorn als ein genuines Praxisfeld der Psychoanalyse entwickelt wurde und nach dem Zweiten Weltkrieg in Europa lange in Vergessenheit geraten war. Erst 1978 wurde sie durch die Initiative von Stefan Becker zunächst in Tübingen wieder aufgegriffen und weiterentwickelt. Inzwischen hat sie auch an anderen Orten Fuß gefasst.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
2010-12-01
Zitationsvorschlag
Perner, A. (2010). «Vielleicht wird einmal ein amerikanischer Millionär …» Zur Geschichte der psychoanalytischen Sozialarbeit. Journal für Psychoanalyse, (51). Abgerufen von https://www.psychoanalyse-journal.ch/article/view/1162
Rubrik
Schwerpunkt