Ich hab doch 'nur' meine Arbeit verloren, nicht meinen Verstand! – Performative Aspekte der Beratungspraxis: Beziehungs- und Interaktionsaktionsangebote von Angestellten schweizerischer Regionaler Arbeitsvermittlungszentren (RAV)

  • Silvia Heizmann
Schlagworte: Schweizer Arbeitslosenversicherung, Aktivierungspolitik, Arbeitslosigkeit, Beratung und Kontrolle, Performativität, szenisches Verstehen

Abstract

Mit der grundlegenden Reform des Schweizerischen Arbeitslosenversicherungsgesetzes AVIG Mitte der neunziger Jahre hat dieses eine aktivierungspolitische Ausrichtung erhalten. Die Doppelfunktion der neu geschaffenen Regionalen Arbeitsvermittlungszentren RAV als Dienstleistungs- und Kontrollbehörde ist v.a. aus sozialwissenschaftlicher Sicht mehrfach kritisiert worden, während aus betriebswirtschaftlicher Sicht das Doppelmandat nicht problematisiert wird. Anhand szenischer Ausschnitte entlang der Beratungspraxis soll hier veranschaulicht werden, welche Ansprech- und Rollenangebote auf dem Hintergrund struktureller Unvereinbarkeiten an die Versicherten herangetragen werden.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
2006-12-01
Zitationsvorschlag
Heizmann, S. (2006). Ich hab doch ’nur’ meine Arbeit verloren, nicht meinen Verstand! – Performative Aspekte der Beratungspraxis: Beziehungs- und Interaktionsaktionsangebote von Angestellten schweizerischer Regionaler Arbeitsvermittlungszentren (RAV). Journal für Psychoanalyse, (47). Abgerufen von https://www.psychoanalyse-journal.ch/article/view/1253