«Solche wie Sie wollen wir hier nicht» Homosexuelle in der psychoanalytischen Ausbildung – Rückblick einer Berliner Psychoanalytikerin

  • Julia Braun
Schlagworte: Institutionelle Diskriminierung, lesbische Psychoanalytikerin, homosexueller Psychoanalytiker, freie Assoziation, Selbstverleugnung

Abstract

Der Artikel zeigt auf, in welches Dilemma Homosexuelle bis vor nicht allzu langer Zeit noch gerieten, wenn sie eine psychoanalytische Ausbzw. Weiterbildung machen wollten. Einige Auswirkungen der institutionellen Diskriminierung auf die Situation der AusbildungskandidatInnen, beispielsweise die Notwendigkeit einer Selbstverleugnung als Eintrittskarte in ein psychoanalytisches Institut oder das Verunmöglichen des freien Assoziierens in der Lehranalyse, werden anhand eines Beispiels aus den 1980er Jahren in Deutschland veranschaulicht. Angela Hennig, die ihre psychoanalytische Ausbildung in der Zeit von 1981–1991 in Berlin absolvierte, hat sich dankenswerterweise für eine Berichterstattung zu dem Thema zur Verfügung gestellt.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
2016-07-21
Zitationsvorschlag
Braun, J. (2016). «Solche wie Sie wollen wir hier nicht» Homosexuelle in der psychoanalytischen Ausbildung – Rückblick einer Berliner Psychoanalytikerin. Journal für Psychoanalyse, (57). https://doi.org/10.18754/jfp.57.4