Ein Traum, zwei Methoden

  • Lutz Wittmann
  • Thomas Anstadt
  • Tamara Fischmann
  • Stephan Hau
  • Simon Kempe
  • Katrin Herot
  • Ralf Binswanger
Schlagworte: Traumseminare Fritz Morgenthaler, Traumcodierung Moser und Zeppelin

Abstract

Die vorliegende Arbeit will zwei bezüglich Zielsetzung und Methodik unterschiedliche Herangehensweisen zum Thema Traum miteinander vergleichen. Nach einer Vorstellung von zugrundeliegenden Annahmen und technischem Vorgehen wird derselbe Traumbericht einer Patientin unabhängig voneinander von einem Traumseminar nach Morgenthaler sowie dem Zurich Dream Process Coding System nach Moser und von Zeppelin untersucht. Die Analyseschritte werden von einer Fallvignette ergänzt und von der behandelnden Therapeutin kommentiert. Eine kritische und vergleichende Reflexion der beiden Ansätze schliesst den Aufsatz ab.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
2017-08-04
Zitationsvorschlag
Wittmann, L., Anstadt, T., Fischmann, T., Hau, S., Kempe, S., Herot, K., & Binswanger, R. (2017). Ein Traum, zwei Methoden. Journal für Psychoanalyse, (58). https://doi.org/10.18754/jfp.58.6
Rubrik
Schwerpunkt