Editorial

Olaf Knellessen

Abstract


Print- und Online-Ausgabe dieser Nummer des Journal für Psychoanalyse stehen auch von der Form her im Zeichen des Themas von Übertragung und Medialiät. So spielt die Online-Ausgabe mit den Verhältnissen von Text, Bild, Film und Ton, zeigt aber auch wie Filme eine eigene Textur bekommen können und sich in ihrer Form dem Thema nicht nur anpassen, sondern es ihrerseits auch gestalten und prägen.


Schlagworte


Übertragung, Medialität, Psychoanalyse, neue Medien, Psychoanalytisches Seminar Zürich

Volltext

HTML


DOI: https://doi.org/10.18754/jfp.59.1

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2018

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International.

Journal für Psychoanalyse | ISSN 1613-4702 | e-ISSN 2297-878X